WILLIBALD GALLÈ - "unterwegs"

Herzliche Einladung zur Erinnerungsausstellung!

 

2005 hatten wir den Verlust von Willibald Gallé zu beklagen. Willibald Gallé war in jeder Hinsicht eine markante Erscheinung und seine Präsenz ist bis heute noch immer deutlich spürbar.

 

Mit "unterwegs" wollen wir Willibald Gallé vor allem als Gründervater unseres Vereins und mit seinem künstlerischen Werk in Erinnerung rufen. Als ausgebildeter Schlossermeister und studierter Maschinenbauer war er nach dem frühen Tod seines Vaters mit der Führung des Familienbetriebs betraut. Sein Interesse galt aber vielmehr der Biologie, Physik und Chemie, machte dies zu seinem Beruf, bildete später selbst auch Lehramtskandidaten aus. Auf wissenschaftlicher Ebene interessierte er sich für die Verhaltensforschung mit Spezialisierung auf die Bären.

 

Als ob das nicht genug wäre, verliebte er sich auch noch in die Kunst. Seine Auffassung war geprägt durch das Zusammenspiel der Naturwissenschaften mit den Formen und der Materialwelt des künstlerischen Schaffens. Schon als Schüler ein grafisches Hochtalent, übte er sich in Akt, Portrait und Karikatur. Naturvorstellungen folgten Arbeiten in diversen Aquarelltechniken. Sein Hauptinteresse galt später jedoch Versuchen in Photosynthese, bzw. dem Vorgang der Chlorophylisierung.

 

Die Gründung und Leitung des Kunstvereins Atelier Yin Yang und der Galerie Centrum mit vielen internationalen Beziehungen wurde sein Lebenswerk. In der Schule ein begeisterungsfähiger Lehrer und seinen SchülerInnen im weiteren Leben ein Begleiter, initiierte er den Förderpreis für die Ortweinschule und war auch im Kunstverein nicht nur Organisator, sondern immer auch Mentor und Freund.

 

Neben seinen Arbeiten werden auch einige Werke von Vereinsmitgliedern gezeigt, die diese Erinnerungstage an sein Wirken in unserem Kreis abrunden.

Vernissage: 
Freitag, 31. Juli 2015, 19:30 Uhr
Dauer der Ausstellung: 
Samstag, 15. August 2015
Öffnungszeiten: 
Ausstellungsbesuch nach Vereinbarung unter 0676 9315222