"Mosaique Mundi"

Test1

Internationale Gruppenausstellung mit KünstlerInnen aus Afrika und Europa


Die Ausstellung „Mosaique Mundi“ zeigt unterschiedliche kulturelle und formale Darstellungen von KünstlerInnen aus Afrika und Europa. Das künstlerische Schaffen der KünstlerInnen in seiner Vielgestaltigkeit steht für Toleranz und Frieden in einer durch Kriege und soziale Missstände entstellten Welt.

Kunst sprengt Grenzen und Fesseln, kennt weder Dogmen noch Gesetze. Sie bedient sich einer universellen Sprache, die weder Interpreten noch Übersetzer benötigt, sondern unvoreingenommene, offene BetrachterInnen, die sich auf die Werke einlassen und sich mit ihnen auseinandersetzen.


(Miquel Sebastian Llambia, übersetzt aus dem Spanischen von Brigitte Mücke)

 

Senegal:        Aichatu Dieng (Decoaicha Dieng)

Algerien:        Mourad Abdellaoui

                      Said Rahmani

                      Djamal Talbi

Marokko:       Boubker Benkhadra

                      Ouissam Yousfi

Spanien:        Llambia Miquel Sebastian

Deutschland:  Brigitte Mücke

Österreich:     Ilse Burkelz

                       Birgit Fedl-Dohr

Vernissage: 
Freitag, 26. Juli 2019, 19:30 Uhr
Dauer der Ausstellung: 
Dienstag, 13. August 2019
Öffnungszeiten: 
Mi,Do, Fr, 16 -18 Uhr und nach Vereinbarung unter 0676 7305366, 0316 672131