"hidden memories" ALEKSANDRA KUBIAK (PL) + MARYAM MOHAMMADI (A)

Die Kulturvermittlung Steiermark hat im Rahmen des Cultural City Network Graz und in Kooperation mit der Salony Foundation einen Künstlerinnen-Austausch zwischen Graz und Zielona Góra (PL) initiiert. Die beiden Künstlerinnen hatten die Gelegenheit, ihre Gaststädte zu besuchen, Erwartungen auf ihre Gültigkeit zu überprüfen und Überraschungen ihrem Lauf zu überlassen.

Aleksandra Kubiak kehrt u.a. mit einer Video-Arbeit nach Graz zurück, in der sie jene Eindrücke verarbeitet, die ihren ersten Kontakt mit dieser Stadt geprägt haben. Sieben Wochen geraten zur persönlichen Grenzerfahrung, die Wahrnehmung der Zeit und die Fähigkeit sie zu nutzen verschwimmen, eine "schwarze Sonne" zeigt die Grenzen und weniger die Möglichkeiten dieses Aufenthalts auf.

Die Grazer Künstlerin Maryam Mohammadi war während ihres Stipendiums in der Stadt Zielona Góra (Grünberg) darüber überrascht, kaum mehr Hinweise auf eine jüdische Gemeinde zu finden. In ihrer Arbeit hat sie u.a. die Biografien einiger Menschen nachgezeichnet - eine Suche, die sie von deren Geburtsstätte, über den "Todesmarsch nach Volari" (1945), dem Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau bis hin zu den "Stolpersteinen" in Berlin geführt hat.

"hidden memories" zeigt die Aufarbeitung der markantesten Eindrücke aus diesen Aufenthalten. Eine Spurensuche über den Umweg der persönlichen Erfahrung.

 

Financed by

Ministry of Culture and National Heritage of the Republic of Poland

Ministra Kultury i Dzieclzictwa Narodowego

Salony Foundation

Holding Graz

xenos - Verein zur Förderung der soziokulturellen Vielfalt

Zielona Gora

Vernissage: 
Freitag, 9. Oktober 2015, 19:00 Uhr
Dauer der Ausstellung: 
Freitag, 30. Oktober 2015
Öffnungszeiten: 
Mi-Fr 16 -18 Uhr und nach Vereinbarung unter 0676-730 5366