CHRISTINE KERTZ zum 20. Todestag von Elias Canetti "Die Stimmen von Marrakesch"

 

Marrakesch, die südlichste und heißeste der vier Königsstädte Marokkos, hat auch heute noch den Charakter einer Oasenstadt und war immer ein wichtiges Handelszentrum. „Die Stimmen von Marrakesch“ sind Aufzeichnungen nach einer Reise von Elias Canetti und 1967 erstmals in der Reihe Hanser erschienen. Der Zufall führte Canetti 1954 in Begleitung eines englischen Filmteams für einige Wochen nach Marrakesch. Die aus Köflach stammende Grafikerin und Malerin Christine Kertz präsentiert in dieser Ausstellung Arbeiten zu fünf seiner lose an einander gereihten Skizzen: „Die Suks“, „Stille im Haus und Leere der Dächer“, „Die Frau am Gitter“, „Besuch in der Mellah“ sowie „Erzähler und Schreiber“. Die große Intensität und Ausdruckskraft dieser Grafik-Serien zieht die RezipientInnen in ihren Bann und nimmt sie mit auf eine Zeitreise, die sie Elias Canettis Schilderungen vor 60 Jahren neu erfahren lässt.

©Edith Risse

  • Besuchen Sie uns zum Ausklang der Ausstellung in der Galerie Centrum am Samstag, 30. August, 11-13 Uhr, bevor Teile der Ausstellung weiter in das Literaturhaus wandern:

Ankündigung Literaturhaus Graz:

Abschlussveranstaltung dieses gemeinsamen Projektes von Galerie Centrum, Literaturhaus und Schauspielhaus Graz findet mit einer Lesung im Literaturhaus Graz statt.

  • Freitag, 12. September, 20 Uhr, Literaturhaus Graz, Elisabethstraße 30.

Lesung mit Stefan Suske (Schauspielhaus) und Katalogpräsentation durch Dr. Edith Risse.

 

Die Stimmen von Marrakesch

© Elias Canetti, Zürich 1967

© Elias Canetti Erben, Zürich 1994

Mit freundlicher Genehmigung des Carl Hanser Verlags, München.

Vernissage: 
Donnerstag, 14. August 2014, 19:30 Uhr
Dauer der Ausstellung: 
Samstag, 30. August 2014
Öffnungszeiten: 
Mi-Fr 16 -18, Sa 11-13 Uhr und nach Vereinbarung unter 0699-81462057