"EMPHASE"- Literarische Matinee mit Ingrid Coss

Ingrid Coss liest aus eigenen Werken.

 

Emphase Eindringlichkeit-Nachdruck-Betonung

Es ist ein noch in Arbeit befindlicher Zyklus, dem die Texte zur Lesung entnommen sind. Man kann es eine Streitschrift nennen, die Situationen und Wahrnehmungen aus der Unbeachtetheit hervor holt, damit eine Stellungnahme, begleitet vom menschlichen Einfühlungsvermögen, stattfinden kann, ohne dass nachhaltige Gedanken oder Auffassungen im Sand verlaufen.

Es erfordert Konzentration abseits der Lieblichkeit und Begutung. Ein Anspruch an das Wortverständnis, begleitet von Musik, die den Zuhörer ebenso nachdrücklich hineinzieht in das eigene Empfinden.


Musikalische Begleitung: "Blue Gecko", Barbara Reisinger und Richard Dopler

 

Ingrid Coss ist Preisträgerin des Minna Kautzky-Preises für Lyrik der Stadt Graz (2004).

2010 wurde ihr der Literaturpreis der Stadt Triest verliehen.

Zahlreiche Veröffentlichungen, als letzter Band erschien 2014 "bitteRböse Sequenzen" im Verlag SoralPRO.

 

Ingrid Coss

Grazbachgasse 72

8010 Graz

Mobil:+43 699/11507940

E-Mail: coss.arte@chello.at

Termin(e): 
Sonntag, 25. Mai 2014, 11:00 Uhr